HomeÜber unsAttualitaProgrammSammlungenProjekteAusstellungenPublikationen

NEU IM PROGRAMM DES INSTITUTS

 

 

Grugliasco Parco Culturale Le Serre – Villa Boriglione
Museo Gianduja

von 12. bis 22. Juli 2017

Im Rahmen des Programms der XVI. Auflage des Festivals Sul Filo del Circo

 

 

 

 

Grugliasco Parco Culturale Le Serre – Villa Boriglione
Via Tiziano Lanza 31

von 18. Juni bis 9. Juli
Beginn 17,30 h

Eintritt frei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

foto Shin Yamazawa

 

 

 

 

 

PINOCCHIO AL CIRCO
PINOCCHIO
IM ZIRKUS
Ausstellung gestaltet von Antonio Attini und Alfonso Cipolla

mit Sonderbriefmarken Ausstellung

Istituto per i Beni Marionettistici, in Zusammenarbeit mit Attini Arte

Die Ausstellung, ein Weg in die Phantasie, verbunden mit der berühmtesten der Puppen, umfasst Illustrationen und Gegenstände aus der Zeit, aber vor allem Originale zeitgenössischer Künstler, darunteri Domenico Amato, bekanntester Illustrator von Collodis Meisterwerk.

 

 

 

 

 

mehr

 

 

 

BURATTINI ALLE SERRE
Figuren im Parc
XII Rassegna di Teatro di Figura

Am 18. Juni kommt wieder das traditionelle Treffen mit den Figureni alle Serre: vier Sonntagnachmittage mit Theater für Kinder und Familien im Schatten der zwei monumentalen Platanen, die hinter der Villa Boriglione im Parco Culturale Le Serre in Grugliasco thronen.

Das kleine Figurentheaterfestival geht schon in seine XII. Auflage und wird organisiert vom Istituto per i Beni Marionettistici e il Teatro Popolare mit Unterstützung der Città di Grugliasco und in Zusammenarbeit mit la Cojtà Grugliascheisa, La Bottega Teatrale und der Società Le Serre.

 

 

mehr

 


 

Neue Publikation

 

Das geöffnete Kästchen
99 Anmerkungen zwischen Theater und Jugendlichen

von Silvano Antonelli
kuratiert und mit Vorwort von Giovanni Moretti

Titivillus 2015

weitere Publikationen

 

 

 

 

 

ARCHIV INCANTI
im Marionettenmuseum Grugliasco

 

Das Archiv Incanti ist ein Projekt von Incanti und dem Istituto per i Beni Marionettistici e il Teatro Popolare.

Entstanden zur Feier des 20 - Jahr-Jubiläums des Festivals hat es seinen Sitz in Grugliasco und beinhaltet Videos, Zeitungsartikel. Saalprogramme, Prospekte und Puppen, um die Geschichte des Figurentheaters zu erzählen, die Turin kreuzte und immer noch kreuzt.

 

 

 

 

 

GIOVANNI MORETTI

einstimmig zum Socio Onorario di Unima/Italia ernannt in der Versammlung vom März 2013 in Maiori (SA) gemeinsam mit Giuseppina Volpicelli und Guido Ceronetti.

 

 

 

 

NEUIGKEITEN THEATER STÜCKE WORKSHOPS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ARRIVANO DAL MARE 2016

Die Sirene d´Oro an

Alberto Bagno. Eugenio Navarro, Gui Baldet, Walter Broggini


 

 

 

DER TIERPRINZ
für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren

von Beppe Rizzo und Valentina Diana,
mit Beppe Rizzo
Erzählung und grosse Figuren, Livemusik

Nach einer Italienischen Volkserzählung aus den 16. Jahrhundert. Die Geschichte eines Prinzen, der nach dem Willen dreier Hexen in Tiergestalt auf die Welt kommt. Nur, nachdem er sich zum dritten Mal verheiratet hat, soll er zu normaler Gestalt zurückkehren.

 

Information:
Associazione Culturale OLTREILPONTE Compagnia OLTREILPONTE TEATRO via Portula 21, 10149 Torino tel 011.5701657 - cell. 339.5693396
www.oltreilponte.it - info@oltreilponte.it www.facebook.com/oltreilponte.teatro

 

 

 

 

 

FESTIVALS

 

 

 

 

 

 

 

 

ARRIVANO DAL MARE 2016

Von 20. bis 25. September 2016 empfängt das Festival in Gambettola, Longiano, Montiano und Gatteo, entzückenden Orten in der Provins Forlì-Cesena und in Ravenna und Cervia (dem Geburtsort des Festivals ) Puppenspieler, Festival Direktoren und -organisatoren, Studenten, Kritiker und Liebhaber dieser Art von Theater, um zu plaudern, zu diskutieren, teilzunehmen zuzuhören und -sehen , kennenzulernen, und Meinungen auszutauschen über die wunderbare Welt der Figuren in ihren vielfältigen Erscheinungsformen,in den Teschniken von den traditionellsten bis zu den modernsten.

 

 

 

 

 

INCANTI 2016

Il Cinema, che Figura
Das Kino, welch Figur

23. Ausgabe
27. September - 10. Oktober

Die 23. Ausgabe von Incanti ist der Beziehung zwischen Figurentheater und Kino gewidmet. Theater aus Dänemark, Belgien, Spanien, GB und Italien nehmen sich der Themen und Techniken des Kinos und der Bilder im Allgemeinen an, Video und Foto inbegriffen.
Auch das PIP, geleitet von Agnes Limbos, einer der wichtigsten Namen des Objekttheaters, schafft ein passendes Theaterprojekt.
Baustelle, der Teil des Festivals für aufkommende italienische Theatergesellschaften, richtet die Aufmerksamkeit auf die Vermischung zwischen Sprachen und Techniken des Figurentheaters und des Kinos.
Das Projekt Accademia , voriges Jahr begonnen mit dem iErnst Busch, Berlino, bringt diesmal zwei Stücke von den Studenten der Accademia Nazionale d'Arte Drammatica Aleksander Zelwerowicz, Warschau, ins Programm.
Die Unterrichtende dieser Accademia, Magdalena Kiszko-Dojlidko, hält im Castello di Rivoli Museo d'Arte Contemporanea einen Schattentheater Workshop.
Der Abschnitt "um Incanti" enthält 4 Termine , darunter eine offene Diskussion über die Wege der Erneuerung des internationalen Figurentheaters in der Villa Boriglione, in Zusammenarbeit mit dem Museo della Marionetta, und eine Einführung ins Bunraku Theater in Zusammenarbeit mit dem MAO, Torino.
Das Museo Nazionale del Cinema, Torino, widmet, in Zusammenarbeit mit dem japanischen Museum von Kihachiro Kawamoto, dem Meister der Animation einen ganzen Abend.
Neue Zusammenarbeiten eröffneten sich dieses Jahr mit der Accademia Albertina di Belle Arti di Torino, die das graphische Erscheinungsbild und die Plattform Officine Sintetiche für einen Abschnitt des Projekts Apnea kuratiert hat.

Unendlicher Dank geht an unsere Sponsoren, die Incanti erst möglich gemacht haben : : il MIBACT, la Regione Piemonte, la Citta? di Torino, la Compagnia di San Paolo, la Fondazione Live Piemonte dal Vivo e il Comune di Grugliasco.

Programma

 

 

 

Da ich nicht mehr das Festival in Wels mache, habe ich nicht mehr die Möglichkeit, Stücke aufzuführen, die mir gefallen, und davon gibt es viele. Einige wenige davon, die mir am besten gefallen haben, möchte ich hier vorstellen - vielleicht bekommen andere Lust, sie aufzuführen. Bei jedem Stück habe ich einen Link gemacht, um mehr Informationen zu geben oder wenigstens einige Fotos zu zeigen.

BOMBOLO.

Famelicolupo

Fuori dalla Norma

Mamma di Terra

Matthias Kuchta

"Retro"

Urashimataro il pescatore

Ganz allmählich werde ich auch die Seite aktualisieren und weitere Stücke hinzufügen - es gäbe eine ganze Menge.

 



FACOLTA DI LETTERE E FILOSOFIA - Università degli Studi di Torino
Kurs Animationstheater Prof. Alfonso Cipolla

 

Studienjahr 2010 - 2011

Kursthema:

Volk und volkstümlich: "I promessi sposi" von Alesandro Manzoni im theatersystem des 19 Jahrhunderts, vom Drama zum Marionettentheater.

Vorige Studienjahre

2003-2004

2004-2005

2005-2006

2006-2007

2007-2008

2008-2009

2009-2010

 

 

FACOLTA DI LETTERE E FILOSOFIA - Università degli Studi di Torino
Kurs Animationstheater
Prof. Giovanni Moretti

 

 

Studienjahre

2000-2001

2001-2002

2002-2003

 

 


ARCHIV